Fashion

BH ist nicht gleich BH

11. April 2016
13407662_1113706698688125_1318313202_n (1)

Woran ihr den passenden BH erkennt

Ob es mit oder ohne BH besser ist, darüber scheiden sich die Geister. Die beste Lösung ist vermutlich der goldene Mittelweg. Frauen sollten so oft wie möglich auf einen BH verzichten. Gründe dafür gibt es viele. Zum Beispiel eine bessere Blutzirkulation, eine bessere Atmung oder das Vermeiden von Rückenschmerzen.

13407662_1113706698688125_1318313202_n (1)

Aber manchmal kommen wir nicht ganz ohne aus. Müssen wir auch nicht, denn BHs machen ein hübsches Dekolletee und sind vor allem beim Sport unverzichtbar. Leider tragen zirka 80 Prozent der Frauen den falschen BH. Wie ihr den richtigen erkennt und woran ihr merkt, dass ihr die falsche Größe tragt, erfahrt ihr jetzt.

13401040_1113706768688118_271069190_n (1)

Der BH ist zu klein

Folgende Punkte sind Hinweise dafür, dass euer BH zu klein ist:

– Die Brüste ragen über die Cups hinaus.
– Die Brust wird an die Seite gepresst.
– Der BH schneidet unter der Achsel ein.
– Unterhalb der Achsel tauchen Röllchen auf.
– Der Bügel drückt vorne am Steg.

Der BH ist zu groß

Natürlich geht es auch anders herum und ihr habt eine zu große BH-Größe. Das erkennt ihr daran:
– Der Stoff knittert.
– Die Cups liegen nicht vollständig an.
– Der Bügel drückt unter dem Oberarm.

13401391_1113706755354786_1689557425_n (1)

Ein Neuer muss her

Im Laufe eures Lebens werdet ihr immer wieder Gründe finden, um euch BH-technisch neu einzudecken. Dafür müsst ihr noch nicht einmal schwanger sein und stillen. Es reichen schon Gewichtsveränderungen oder Hormonschwankungen. Auch ein zu altes Modell oder häufiges Schwitzen kann Grund für eine Neuanschaffung sein, denn mit der Zeit leidet das Elasthan im BH unter eurem Körperschweiß.

Um herauszufinden, ob euer BH noch ausreichend stützt, solltet ihr eure Brustwarzen ansehen. Zeigen sie nach oben oder nach vorn, ist alles okay. Zeigen sie aber nach unten, wird es Zeit für einen neuen. Den könnt ihr euch zum Beispiel bei Hunkemöller im Shop besorgen. Das geht sogar kostenlos, wenn ihr das Lingerie Abo für schöne Unterwäsche und Dessous Mode mit einem Wert von 600 Euro gewinnt.

Wie sitzt der perfekte BH?

Einen gut sitzenden BH erkennt ihr daran, dass die Körbchen komplett gefüllt werden. Rückenteil und Bügel liegen auf einer Höhe. Bügel und Steg liegen an. Das Rückenteil rutscht beim Tragen nicht hoch. Die Brustspitzen befinden sich an der tiefsten Stelle des Cups.
Noch ein Tipp zum Schluss: Bei den meisten Frauen ist eine Brust geringfügig größer als die andere. Wenn euch das auffällt, versucht einen der Träger zu verstellen, so dass es ein symmetrisches Bild ergibt.

 

(*in liebevoller Zusammenarbeit mit Hunkemöller)

 

2 Comment

  1. Super Post – machen echt viele falsch!
    Ich seh das so oft bei Freundinnen, dass der BH einfach zu klein ist. Ich habe einfach festgestellt, dass es auch echt nicht schaden kann mal Verkäuferinnen zu fragen, die haben da schließlich Ahnung von. Der richtige BH ist echt wichtig, man möchte sich auch schließlich wohl fühlen!

    Liebe Grüße
    Benita

    1. Vielen lieben Dank liebe Benita :) Ich habe mich wirklich sehr über dein Kommentar gefreut. Auf jeden Fall. Dafür sind die Verkäuferinnen doch da! 😀 Liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir! LG, Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *