Personal Shopping Service

Permalink

Hallo meine Lieben! Ich hoffe ihr hattet alle einen wundervollen Start in die Woche. Patrick und ich wurden heute von unserem Postboten überrascht. Er überreichte uns Patricks heiß ersehntes Outfittery-Paket.

Wie wir dazu kamen

Bereits vor ein paar Monaten wurden wir auf das noch recht junge Unternehmen namens Outfittery aufmerksam. Die Idee shoppen zu gehen ohne shoppen zu müssen, machte uns neugierig. Ihr kennt Outfittery noch nicht? Dann hört gut zu! :)

Was genau ist Outfittery

Outfittery ist ein sogenannter Personal Shopping Service. Jedoch ausschließlich für Männer. Wie das Wort schon verrät, übernimmt Outfittery für dich das Shoppen und stellt dir ganz nach deinen Wünschen dein ideales Outfit zusammen und schickt es dir zum Anprobieren direkt nach Hause.

Neben Deutschland bieten Sie diesen Service mittlerweile auch in Österreich, in der Schweiz, in Belgien, Schweden, Dänemark, Luxemburg und in den Niederlanden an. Mit ein paar Klicks gelangst du so zu deinem neuen stylischen Outfit. Mal sehen ob der Service auch hält was er verspricht.

Der Ablauf

Kurz nach der Anmeldung bei Outfittery.de folgt eine Reihe an Fragen zu deinem Kleidungsstil, deinen Vorlieben aber auch deinen absoluten No Gos. Ebenfalls geben Sie dir erste Outfit-Ideen vor unter denen du dann deine Favoriten festmachen sollst.

Auch zu deiner Person wollen sie einige Dinge wissen wie z.B. dein Alter, deine Größe, dein Budget aber auch dein Gewicht.

Im allerletzten Schritt wird dir dann ein Telefonat mit deinem persönlichen Styleexperten angeboten. Hier hat dann deine persönliche Styleberaterin die Möglichkeit dich noch einmal besser kennenzulernen.

Um ehrlich zu sein, geht bei der ersten Bestellung wirklich viel Zeit ins Land. Ich denke jedoch, dass gerade bei der ersten Bestellung eine derartige Befragung von extremer Bedeutung ist.

Nur so haben die Styleexperten die Möglichkeit ein ideales Outfit für dich ausfindig zu machen. Bei längerem Gebrauch des Services geht es dann bestimmt einfacher von der Hand.

Ein großes Plus ist hier meiner Meinung nach die persönliche Beratung. Deine persönliche Stylistin lernt dich mit der Zeit immer besser kennen und weiß nach dem dritten oder vierten Mal genau was du magst und was eben nicht. Gerade für Leute mit Interesse an neuen Inspirationen ein wirklich schöner Luxus.

Nach dieser doch sehr zähen Befragung, kommt auch schon ein paar Tage später deine persönlich zugeschnittene OUTFITTERY-Box mit der Post zu dir nach Hause.

Zahlen tust du erst nach Auswahl deiner Kleidungsstücke! Du probierst demnach alles in Ruhe zu Hause an und behältst nur das was dir gefällt. Alles andere schickst du ganz einfach per Post zurück.

Unser erstes Paket

Wie bereits oben erwähnt, kam heute Patricks lang ersehntes Paket bei uns an. Was uns schon bei der Bestellung auffiel und uns nun nochmal bestätigt wurde, NoName Produkte wird man hier nicht finden.

Aber erstmal zur Aufmachung. Das Paket ist recht groß und bereits ohne es zu öffnen, sah es wirklich sehr stylisch aus. Wir konnten es kaum abwarten es endlich zu öffnen. Beim Öffnen des Paketes lächelte uns gleich das persönliche Schreiben der Beraterin an. Wirklich cool gemacht.

Ebenfalls war eine Art Paketliste dabei. So bekamen wir gleich zu Beginn einen tollen Überblick über die Kosten und den Inhalt des Paketes.

Auch die insgesamt vier Outfits waren wirklich hübsch hergerichtet. Aber nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen. Hier sind sie:

Outfit 1

12650353_1030445353680927_32280276_n

Das erste Outfit gefiel Patrick von Anhieb sehr gut. Dieses doch elegante Outfit kombiniert mit einer lässigen Jeans und sportlichen Chucks macht es zu einem echten Hingucker. Wie gemacht für den Büroalltag. Einzig und allein die Hose war ihm ein bisschen zu eng.

  • Sakko: Selected Homme SHD Mathias Blazer Grey, Grey (99,95€)
  • Hemd: Dstrezzed Shirt Jaq. Mini Check Popline Blue, Blue (99,95€)
  • Jeans: Pepe Jeans Cane Blue, Blue (89,95€)
  • Schuhe: Converse Chuck Taylor Grey, Grey (69,95€)
  • Gürtel: PAUL HUNTER Gürtel Black, Black (34,95€)

 

Outfit 2 12660279_1030445430347586_1656515256_n

Das zweite Outfit gefiel ihm ebenfalls sehr gut. Wie beim ersten Outfit wirkte auch dies oben herum durch den Tommy Hilfiger Pullover und das Hemd sehr elegant aber dennoch nicht overdressed.

Die kombinierte Jeanshose und die Chucks lockerten auch dieses Outfit ein wenig auf und rundeten es so perfekt ab. Genau Patricks Style.

  • Pullover: Tommy Hilfiger HONEYCOMB V-NK CF Blue (99,95€)
  • Hemd: Dstrezzed Shirt Jaq. Mini Check Popline Blue, Blue (99,95€)
  • Jeans: Pepe Jeans Cane Blue, Blue (89,95€)
  • Schuhe: Converse Chuck Taylor Grey, Grey (69,95€)

Outfit 3

12674453_1030445397014256_451195155_n

Das dritte Outfit traf zu Beginn nicht ganz seinen Geschmack. Beim Anprobieren merkte er jedoch, dass ihm diese recht bunten Farben nach und nach immer mehr zusagten. Meiner Meinung nach sehen sie zudem auch noch sehr gut an ihm aus. :)

Meine Vermutung bestätigte sich also. OUTFITTERY setzt Impulse. Ein großer Vorteil wie ich finde. Von allein hätte sich Patrick dieses Outfit nicht gekauft. Auch hier war die Hose leider eine Nummer zu klein. Im Großen und Ganzen jedoch ein sehr gelungenes Outfit. Daumen hoch.

  • Pullover: Nowadays Pullover, 14gg, V-Neck Red (69,95€)
  • Hemd: Ben Sherman Gingham Multicolor (69,95€)
  • Hose: Scotch & Soda Chino Green (119,95€)

Das letzte Outfit bestand aus einem weißen Langarmshirt, einer Jeanshose, grauen Chucks und einem roten Schal. Nicht so ganz sein Ding.

Aber nun gut. Das ist nun mal beim Fremdshoppen dabei! :)

 

 

(*in liebevoller Zusammenarbeit mit Outfittery)
some image

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *