Diary

Wahre Schönheit kommt von innen

22. April 2016

Guten Morgen meine Lieben! Bitte wundert euch nicht. Dieser Beitrag ist wenig anders als die bisherigen. Nichtsdestotrotz geht es im weitesten Sinne um das Thema Schöhnheit. Es geht um die Innere Zufriedenheit. Denn wahre Schönheit kommt bekanntlich von innen.

Je älter man wird, desto mehr erfährt man, dass wir Menschen jeden Tag aufs Neue einem gewissen Ideal nacheifern. Warum wir das tun, kann ich euch leider nicht beantworten. Es passiert einfach. Und trotz dieser willkürlichen Entstehung ist dies oftmals das Maß an dem wir uns selbst und unser Glück festmachen.

Essentielle Dinge wie z.B. die Gesundheit erscheinen plötzlich völlig nebensächlich.

Doch was erwarten wir? Eine Kiste voller Gold am Ende des Regenbogens? Ich muss euch enttäuschen. Wenn du jetzt nicht glücklich bist, wirst du es nie!

Nur weil du mithalten kannst, heißt es noch lange nicht, dass es sich gut anfühlt.

Viele von uns konzentrieren sich so sehr auf die Zukunft und vergessen dabei ganz die Gegenwart zu genießen. Doch warum? Vielleicht weil sie die Gegenwart nicht mögen?  Damit auch ihr lernt die Gegenwart und damit auch euch zu lieben, möchte ich euch ein paar private Tipps mit auf den Weg geben! :) Legen wir los!

Punkt 1

Befreie dich von deinem Ballast

Du hast Dinge die dich nerven. Freunde die eigentlich keine Freunde mehr sind. Hab keine Angst. Lass los vom Alten und freu dich aufs Kommende. Versuch die Dinge stets neutral zu begutachten und frage dich immer mal wieder: „Passt all das noch zu mir?„.

Punkt 2

Verwirkliche dich selbst

Als Kind wird uns oftmals geraten ein Hobby auszuüben. Leider konzentrieren wir uns im Alter gezwungenermaßen immer weniger mit dem was uns ausfüllt und immer mehr mit dem was uns antreibt. Das Geld. Solltest du keinen Job besitzen, der dich ausfüllt, rate ich dir ein Hobby aufzusuchen! Schließlich sollte sich jeder von uns entfalten dürfen!

Punkt 3

Stelle dich deinen Problemen

Menschen sind feige und manchmal sogar ein bisschen faul. Dies führt oft dazu, dass gewisse Dinge einfach so hingenommen werden. Im weitesten Sinne heißt das, dass wir uns unser Leben schwerer machen als es ist. Löst euch von euren Problemen, redet mit eurem Partner, findet Lösungen und zieht Schlussfolgerungen.

Punkt 4

Denke positiv

Nur zu oft höre ich uns meckern. Ich eingeschlossen. Und warum? Weil die Hose gerade nicht sitzt oder weil wir verschlafen haben? Sollten wir nicht froh darüber sein in einem Land wie diesen zu leben? Sollten wir nicht dankbar sein selbst über unser Schicksal bestimmen zu dürfen? Hört endlich auf euch negative Gedanken zu machen und fangt an sie in positive Gedanken umzuwandeln. Probiert es doch einfach mal aus. Ihr werdet merken wie schnell sich euer Gemüt erhellt. :)

Punkt 5

Mach dir selbst nichts vor!

Viele Menschen machen auf mich den Eindruck, dass sie nicht zufrieden mit sich und gewissen Dingen in ihrem Leben sind. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die einen bereits stören. Viele von ihnen fangen sogar an sich die Dinge „schön“ zu reden. Konfrontationen aus dem Weg zu gehen, ist immer einfacher als sich diesen zu stellen. Doch ist dies langfristig auch der bessere Weg dich? Du selbst hast es in der Hand!

Auch ich gehörte früher zu dieser Art von Menschen. Ich wollte es oftmals kaum wahr haben, dass gewisse Dinge anders verlaufen als erwartet. Doch auch das gehört dazu. Glaubt mir. :)

Punkt 6

Trau dich!

Veränderungen sind nie schön. Sie sind neu und ungewohnt. Wer mag das schon? Ich kann dir jedoch versichern, dass sich nach jedem Regen die Sonne wieder zeigt! Trau dich Dinge in die Tat umzusetzen und pack die Dinge beim Kragen! :)

 

 

5 Comment

  1. Hallo! Soo ein schöner Beitrag! Ich sehe das genauso! :))…wir sind momentan noch im Urlaub, in nem hotel schenna und lassen hier die seele baumeln! Ich liebe es einfach hier an der frischen Luft zu sitzen und die Ruhe zu genießen! Die frische Luft tut einfach gut und ich laufe hier gänzlich ungeschminkt rum^^…tut miener Haut glaube ich auch mal gut ;)…Also Danke für diesen Post und viele Grüße! Maren

    1. Liebe Maren, ich danke dir für deinen lieben Kommentar! Ich hoffe du konntest dich so richtig fein erholen in deinem Urlaub! Darf ich dich fragen wie du auf meinen Blog aufmerksam geworden bist? Liebe Grüße und einen schönen Tag dir, Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *